Antrag

Betr.: „Vorschläge zur Verbesserung der Situation am Verkehrsknotenpunkt S- und Regional-Bahnhof Berlin–Hohenschönhausen“

Die BVV möge beschließen:

Das Bezirksamt wird ersucht den von der Bürgerinitiative „Berliner Luft“ erarbeiteten Forderungskatalog zur Verbesserung der Situation am Verkehrsknotenpunkt S- und Regional – Bahnhof Berlin–Hohenschönhausen zu unterstützen und den verantwortlichen Stellen bei der Deutschen Bahn und im Senat den dringenden Handlungsbedarf für die Sicherheit der Fahrgäste deutlich zu machen.

Begründung:

Der Forderungskatalog wurde bereits 2010 aufgestellt. Eine erneute Begehung im Juli 2011 ergab, dass die festgestellten Mängel immer noch nicht behoben waren.
Die festgestellten Sicherheitsprobleme sind im Einzelnen:

S- Bahnhof Berlin – Hohenschönhausen
1. S- Bahnsteig Südkopf
– Videoüberwachung Gleis 1 Richtung Wartenberg seit etwa 2 Jahren außer Betrieb
– Aushang „Rauchfreier Bahnhof“ nur in der Vitrine (auf dem gesamten S- Bahnhof
keine Piktogramme bzw. Hinweise)
– Gekennzeichneter „Raucherbereich“ fehlt
– Notruf- und Info- Säulen im Süd- und Nordbereich des S- Bahnsteiges fehlen
– Hinweise an den 4 Aufgängen zur Falkenberger Chaussee und zur Kombi-
Haltestelle: der Metro- Tram M4 und M17 sowie zu den Bus- Linien 154, 197,
256, X54, 893 u. N56 fehlen, bzw. müssen richtig und aktuell neu beschriftet
werden
– Sicherheitsstreifen auf dem Bahnsteig am Gleis 1 und 2 fehlen

2. Im Mittelbereich der Bahnsteige fehlen:
– Hinweise zu den 4 Aufgängen und zu RE-Bhf., Bus u. Tram
– Rampenträger schwarz/gelb Warnkante auf Kopfhöhe
– Rampenaufgang deutlicher auf dem gesamten Bhf. kennzeichnen
– Hinweis oben und unten: „Radfahrer absteigen!“
– Dachträger und Rampenaufgang durch Taubendreck stark verschmutzt.

3. Mitarbeiter im Stellwerk am Nordkopf haben keine Sicht auf die
Bahnsteige 3 und 4 (Regionalbahnhof)

Regionalbahnhof Berlin – Hohenschönhausen
– Bedienungselemente in den Aufzügen zu Bahnsteig 3 und 4 beschädigt
und stark verschmutzt
– ganztägig Zugang von Kindern von der Wartenberger Str. zu Gleis 4 möglich
– beginnend an der Rückseite Aufzug Gleis 4 bis zur gesamten Breite des
offenen Zugangs fehlt ein Schutzgitter
– keine Video- Überwachung Gleis 3 und Gleis 4
– keine Info- u. Notruf- Säulen Gleis 3 und Gleis 4
– auffällige Warnhinweise „Überschreiten der Gleise verboten!“ fehlen
– digitale Anzeigentafel mit Hinweisen (Linie und Zeit) für Bus und Tram fehlen
– öffentliche Toilette fehlt
– Umgebungsplan fehlt