Die Bezirksverordnetenversammlung wolle beschließen:

Das Bezirksamt wird ersucht, sich bei den zuständigen Stellen dafür einzusetzen, dass in der Konrad-Wolf-Straße an der Einmündung zur Reichenberger Straße ein Fußgängerschutzweg oder eine Fußgängerampel eingerichtet wird.

Begründung

Das Ärztehaus in der Reichenberger Straße weist eine hohe Besucherfrequenz auf. Vor allem auch ältere Menschen nutzen die dortigen Angebote. Da es weder an den nächst gelegenen Straßenbahnhaltestellen Werneuchener Straße oder Simon-Bolivar-Straße Möglichkeiten der gefahrlosen Überquerung der Konrad-Wolf-Straße gibt, müssen sich die Besucher des Ärztehauses oder aber auch des gegenüberliegenden Friedhofes über die stark befahrene Straße bewegen. Das führt immer wieder zu gefahrvollen Situationen bzw. Unfällen, wie Ärzte und Patienten  des Ärztehauses berichteten.

Berlin, 10.11.2008

Peter Müller
Bezirksverordneter
für die SPD-Fraktion