Die Bezirksverordnetenversammlung wolle beschließen:

Das Bezirksamt wird ersucht, für die beste Lichtenberger Schülerzeitung (ggf. auch eine Online-Zeitung) einen Preis auszuloben. Dazu soll eine Jury einberufen werden, die sich u.a. aus

  • dem zuständigen Mitglied des Bezirksamts,
  • Vertretern der Bezirksschülersprecher,
  • weiteren unabhängigen Mitgliedern,
  • Journalisten

zusammensetzen soll.

Kriterien für die Juryentscheidung sollen sein:

  • gute journalistische Arbeit
  • kreatives Layout
  • entschiedener Einsatz für Demokratie, Toleranz und gegen Antisemitismus, Rechtsextremismus sowie Fremdenfeindlichkeit
  • Güte der kommunalen Berichterstattung

Begründung

Ehrenamtliches Engagement sollte auch im Bereich der Schülerzeitungen gewürdigt werden. Bei der journalistischen Arbeit erwerben die Schülerinnen und Schüler wichtige Fähigkeiten und werden ermutigt sich mit eigenen Standpunkten in Diskussionen einzubringen. Der entschiedene Einsatz für Demokratie, Toleranz und gegen Antisemitismus, Rechtsextremismus sowie Fremdenfeindlichkeit ist dem Bezirk ein wesentliches Leitziel.

Berlin, 29.02.2008

Manfred Becker
Fraktionsvorsitzender
für die SPD-Fraktion

Ole Kreins
Bezirksverordneter
für die SPD-Fraktion