Die Bezirksverordnetenversammlung wolle beschließen:

Das Bezirksamt wird ersucht, sich bei den Veranstaltern der Langen Nacht der Museen dafür einzusetzen, dass bei zukünftigen Veranstaltungen die Lichtenberger Einrichtungen, die an der Langen Nacht teilnehmen, an die Busrouten angeschlossen werden.

Begründung

Das Mies-van-der-Rohe-Haus, die Gedenkstätte Hohenschönhausen, das Deutsch-Russisches Museum Berlin-Karlshorst, das Informations- und Dokumentationszentrum für die Stasi-Unterlagen und das Museum Kesselhaus Herzberge haben in der Vergangenheit an der Langen Nacht der Museen teilgenommen. Bei der letzten Langen Nacht der Museen gab es für die Lichtenberger Einrichtungen keinen Shuttleservice für die Besucherinnen und Besucher. Die Besucherzahlen stehen dabei in direktem Zusammenhang, ob Shuttlebusse die Museen anfahren oder nicht. Zuletzt hat die Gedenkstätte Hohenschönhausen deswegen zwar eigenständig geöffnet, ihre Teilnahme an der Langen Nacht der Museen aber abgesagt.

Berlin, 01.09.2008

Manfred Becker
Fraktionsvorsitzender
für die SPD-Fraktion 

Erik Gührs
Bezirksverordneter
für die SPD-Fraktion