Das Bezirksamt wird ersucht Auskunft zu geben:

1. Welche Gründe haben dazu geführt, dass das Projekt „Gemeinsam Leistung zeigen“ seitens der Polizei nicht mehr fortgesetzt worden ist und wie haben Schule und Jugendamt hierauf reagiert?
2. Waren die Jugendlichen, die am Freitag den 11.02.2011 im U-Bahnhof Lichtenberg einen 30-Jährigen lebensgefährlich verletzten dem Jugendamt bekannt und wenn ja, wie wurden sie nach Beendigung des Präventivprojekts „Gemeinsam Leistung zeigen“ durch das Jugendamt betreut?

Berlin, 21.02.2011

Erik Gührs
Bezirksverordneter
für die SPD-Fraktion