Die Berliner Zeitung berichtete am 05. November 2010 von einem Chemieunfall mit Chlorpikrin, der durch Bauarbeiten in der Bornitzstraße verursacht worden war.
Das Bezirksamt wird um folgende Auskunft gebeten:
1. Wie reagierte das zuständige Umweltamt (Schutz der Bevölkerung, Dekontaminierung)?
2. Sind weitere Belastungen im Boden durch Chlorpikrin oder andere Giftstoffe in Lichtenberg zu befürchten?

Berlin, den 08.11.2010

Ole Kreins
Bezirksverordneter