Kleine Anfrage zu Kreisverkehren

In die BVV-Sitzung am 15. Mai 2014 bringt die SPD-Fraktion folgenden Anfrage ein:

Nicht nur in Südeuropa sondern auch in zahlreichen deutschen Kommunen sind Kreisverkehre eine immer häufiger praktizierte Lösung zur Regelung des Verkehrs an Kreuzungen.

Das Bezirksamt wird deshalb gefragt:
1. Wie bewertet prinzipiell das Bezirksamt Kreisverkehre als Lösungen zur Regelung des Verkehrs an Kreuzungen in Hinblick auf einen besseren Verkehrsfluss?
2. Wie bewertet prinzipiell das Bezirksamt Kreisverkehre als Lösungen zur Regelung des Verkehrs an Kreuzungen in Hinblick auf die Bedürfnisse und Interessenlagen der verschiedenen Verkehrsteilnehmer wie Fußgänger, Radfahrer, motorisierter Individualverkehr und ÖPNV?
3. Wären mit Kreisverkehren ggf. örtlich vorhandene Abbiegeverbote zu vermeiden?
4. Welche Kriterien (wie z.B. ausreichende Platzverhältnisse) gibt es zur Einrichtung von Kreisverkehren in Berlin?
5. Wird aktuell für Kreuzungen, die in Zuständigkeit des Bezirksamtes (nicht VLB) liegen, die Einrichtung von Kreisverkehren geprüft?
6. Sind dem Bezirksamt Planungen der VLB für Einrichtung von Kreisverkehren im Bezirk Lichtenberg bekannt?