Die SPD-Fraktion Lichtenberg setzt sich für einen Bolzplatz im Carlsgarten ein. Dieser soll für alle Kinder und Jugendliche jederzeit zur Verfügung stehen. Das Bezirksamt muss prüfen, ob und auf welchen Flächen der Platz gebaut werden kann.

Die Initiative für einen neuen Bolzplatz stammt von zwei Jugendlichen aus dem Carlsgarten. In einem Gespräch vor Ort  wurden der sportpolitischen Sprecherin der SPD-Fraktion, Anja Ingenbleek,   konkrete Pläne für einen neuen Platz zum Kicken dargestellt. Die SPD-Fraktion unterstützt das Anliegen der Jugendlichen, denn Karlshorst braucht mehr Sport- und Freizeitflächen. Die Bezirksverordnetenversammlung hat den Antrag dahingehend erweitert, dass der Bolzplatz auch auf angrenzenden Flächen im Südosten von Karlshorst entstehen kann.

Anja Ingenbleek, sportpolitische Sprecherin der SPD-Fraktion, dazu: „Die Jugendlichen setzen sich mit viel Eigeninitiative und Engagement für einen Bolzplatz ein, der im Carlsgarten längst überfällig ist. Sie haben bereits konkrete Pläne entwickelt, von denen ich mir vor Ort ein Bild machen konnte. Diesen Einsatz junger Menschen für ihren Kiez begrüße ich sehr, zumal die mangelnde Infrastruktur für Jugendliche im Carlsgarten seit Jahren ein viel diskutiertes Thema ist.” Sandy Kliemann, amtierende Co-Fraktionsvorsitzende der SPD, ergänzt: „Ich freue mich über den Einsatz der jungen Karlshorster, ihren Kiez zu gestalten und zu verbessern. Verschiedene Freizeitangebote sind wichtig und stärken das soziale Miteinander vor Ort.“

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.