Antrag: Schulwegsicherung der Adam-Ries-Grundschule verbessern

In die BVV-Sitzung am 20. März 2014 bringt die SPD-Fraktion folgenden Antrag ein:

Die Bezirksverordnetenversammlung möge beschließen:

Das Bezirksamt wird ersucht, ggf. in Zusammenarbeit mit anderen zuständigen Stellen, für den Bereich Alt-Friedrichsfelde 66 / Bushaltestelle „Feierabendheim“ eine Verbesserung der Schulwegsicherheit zu gewährleisten.

Begründung:
Im v.g. Kreuzungsbereich wird die Sicht auf den Fußgängerüberweg durch eine seitliche Begrünung erschwert. Hier ist dafür Sorge zu tragen, dass die Strauchbepflanzung die Sichtachse nicht behindert und ggf. zurück zuschneiden ist.

Die Bushaltestelle „Feierabendheim“ wird von den Buslinien 192 und 194 bedient. Hierbei beträgt der zeitliche Abstand (dreimal in der Stunde) nur 2 Minuten. Sollten sich aufgrund von Verkehrsstörungen die Ankunftszeiten verschieben besteht die Möglichkeit, dass beide Buslinien zeitlich die Haltestelle (Richtung Brücke) anfahren. Aufgrund der geringen Größe der Haltebucht besteht dann aber die Gefahr, dass zum einen ein Bus teilweise auf dem Fußgängerüberweg steht und zum anderen wird auch hier die Sichtachse zum Fußgängerüberweg beeinträchtigt.

Aufgrund der abbiegenden Straßenführung (aus Richtung der S-Bahn) besteht die Notwendigkeit, dass bestehende Tempolimit von 50 KM/H, vor dem Fußgängerüberweg anzupassen. Hier könnte ein auf dem Straßenbelag angebrachtes Piktogramm „Achtung Kinder“ und/ oder ein Dialog-Display eine Abhilfe bieten.