Antrag: Schluss mit dem Missbrauch des Rummelsburger Sees durch das Dauerankern!

In die BVV-Sitzung am 16. Februar 2017 bringt die SPD-Fraktion folgenden Antrag ein:

Das Bezirksamt wird ersucht sich im Zusammenwirken mit dem Nachbarbezirk Friedrichshain-Kreuzberg dafür einzusetzen, dass das Konglomerat zahlreicher miteinander  verbundener unterschiedlicher Wasserfahrzeuge von Dauerankererinnen und Dauerankerern wieder verschwindet.

Begründung:

Seit dem Frühjahr 2017 bildet ein Wasserfahrzeug-Haufen inmitten des Rummelsburger Sees eine Quasi-Insel. In der warmen Jahreszeit spielte sich auf ihr oft ein geräuschvolles Freizeitleben ab. Mitten in den Nächten gab es einen regen Hin- und Her-Verkehr von Motorbooten mit dem Lichtenberger Ufer. Es ist davon auszugehen, dass sich dies ab kommendem Frühjahr fortsetzt. Das ist ein Missbrauch der ein Naherholungsgebiet darstellenden Wasserfläche.

– Aktueller Stand klicke hier