Antrag: Nahversorgung im Gensinger Viertel wiederherstellen

In die BVV-Sitzung am 15. Mai 2014 bringt die SPD-Fraktion folgenden Antrag ein:

Die BVV möge beschließen:
Das Bezirksamt wird ersucht, sich bei aktuellen und künftigen Wohnungsbauvorhaben im Gensinger Viertel gegenüber den jeweiligen Vorhabenträgern dafür einzusetzen, dass geeignete Flächen in deren Eigentum für die Schaffung eines Nahversorgungsstandorts vorgehalten werden. Das Bezirksamt wird weiterhin ersucht, in Zusammenarbeit mit den jeweiligen Eigentümern alle geeigneten Flächen im Gensinger Viertel bei möglichen Investoren offensiv als Möglichkeit zur Schaffung von Nahversorgungsstandorten zu bewerben. Insbesondere beim Bauvorhaben am Forum Kalinka soll das Bezirksamt darauf hinwirken, dass eine Fläche für die Schaffung von Lebensmitteleinzelhandel vorgehalten wird.

Begründung:
Das Gensinger Viertel ist nicht ausreichend mit Nahversorgungsstandorten versorgt. Durch das Bauprojekt am Forum Kalinka (Kogge-Viertel) ergeben sich neue Möglichkeiten für die erneute Etablierung eines Einzelhandelsstandorts entweder auf dem Gelände des Forums Kalinka oder in der Umgebung. Das Bezirksamt sollte die sich hieraus ergebenden Impulse nutzen.