Antrag: Kriemhildstraße zwischen Rüdiger Straße und Gudrunstraße

In die BVV-Sitzung am 19. September 2013 bringt die SPD-Fraktion folgenden dringlichen Antrag ein:

Die Bezirksverordnetenversammlung möge schließen:
Das Bezirksamt wird ersucht sich an die zuständigen Stellen zu wenden, damit die Linienführung der Buslinie 256 so verändert wird, dass das eingeschränkte Halteverbot in der Kriemhildstraße wieder aufgehoben werden kann.

Begründung:
Mit der Änderung der Linienführung der Buslinie 256 wurde auch das eingeschränkte Halteverbot in der Kriemhildstraße angeordnet.
Es wäre zu prüfen, ob eine andere Linienführung möglich wäre, um für die Anwohner der Kriemhildstraße eine bessere Lösung zu finden.