In die BVV-Sitzung am 27. Juni 2013 bringt die SPD-Fraktion folgenden Antrag ein:

Das Bezirksamt wird ersucht, bei den zuständigen Stellen zu veranlassen, Maßnahmen zu ergreifen, die verhindern, dass der Fußweg in der Gensinger Straße (siehe Karte) nach Regen künftig nicht mehr unterspült ist.

Begründung:
Bei stärkeren Regenfällen kommt es häufig vor, dass der Schotter-Gehweg in längeren Teilen überflutet wird. Dann bleibt als einzige Möglichkeit der Gang über den Rasen, der durch den Regen ebenso schnell matschig wird.