Antrag: Fußgängerschutz in der Ehrlichstraße

In die BVV-Sitzung am 15. Dezember 2011 brachte die SPD-Fraktion folgenden Antrag ein:

Antrag zur Beschlussfassung

Mehr Sicherheit für Menschen mit Behinderung beim Überqueren der Ehrlichstraße auf Höhe des Hotels „Mit Mensch“ in Karlshorst

Die BVV möge beschließen:

Das Bezirksamt wird ersucht zu prüfen, welche Maßnahmen unter Einbeziehung des Betreibers ergriffen werden können, um behinderten Menschen das Überqueren der Ehrlichstraße auf Höhe des Hotels „Mit-Mensch“ zu erleichtern.

Begründung:
Die Gäste des Hotels, die z. B. die Ehrlichstr. zum gegenüber liegenden Restaurant des Hotels überqueren wollen müssen oft lange Zeiten in Kauf nehmen, da vor allem durch die parkenden Autos entlang der Ehrlichstraße der Einblick in den laufenden Verkehr nicht möglich ist. Ein Fußgängerschutzweg, aber auch schon eine Gehwegvorstreckung würde insbesondere den Menschen mit Behinderung mehr Sicherheit geben und ein schnelleres Überqueren durch bessere Einsicht in den Straßenverkehr ermöglichen.

1 Antwort

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] Anträge, die auf eine Intitiative der SPD-Fraktion zurückgehen (“Mehr Sicherheit für Menschen mit Behinderung beim Überqueren der Ehrlichstraße auf Höhe des Hote…” und “Öffentliche Grillplätze schaffen“) wurden von der BVV beschlossen. Ein […]

Kommentare sind deaktiviert.