Antrag: Freigabe von zwei Einbahnstraßen für Radfahrende in der Gegenrichtung in Lichtenberg

In die BVV-Sitzung am 13. November 2014 bringt die SPD-Fraktion folgenden Antrag ein:

Die Bezirksverordnetenversammlung beschließen:
Das Bezirksamt wird ersucht zu prüfen, ob die Einbahnstraßen in der Rathausstraße zwischen Normannenstraße und Rudolf-Reusch-Straße und dem Archibaldweg zwischen Stadthausstraßen und Nöldnerplatz für Radfahrende auch den Gegenrichtungen frei gegeben werden können.

Begründung:
Beide Straßenabschnitte sind als Einbahnstraßen ausgewiesen und für Radfahrende wäre eine Freigabe zum Befahren in der Gegenrichtung sinnvoll.
Die Straßenabschnitte sind gut einsehbar und eine Verkehrsgefährdung ist nicht erkennbar.