Anfrage: Verkehrssituation Treskowallee/Dönhoffstraße

In die BVV-Sitzung am 20. September 2012 bringt die SPD-Fraktion folgende Anfrage ein:

Das Bezirksamt wird um folgende Auskunft gebeten:

1. Wie beurteilt das Bezirksamt die Tatsache, dass trotz des Verbots des Linksabbiegens von der Treskowallee auf der nach Norden führenden Fahrbahn in die Dönhoffstraße immer wieder Autofahrer auf diese Weise abbiegen?

2. Durch welche sinnvollen Maßnahmen kann kurzfristig das Abbiegen von der Treskowallee in Richtung Norden nach links in die Dönhoffstraße verhindert werden?

3. Wäre eine physische Begrenzung zwischen Fahrbahn und Straßenbahntrasse an dieser Stelle geeignet, um das Abbiegeverbot durchzusetzen?

4. Wenn das Bezirksamt der Auffassung ist, dass sich das Abbiegeverbot an dieser Stelle nicht durchsetzen lässt, wie beurteilt das Bezirksamt eine mögliche Legalisierung des Abbiegens und Unterstützung durch geeignete Verkehrssicherungsmaßnahmen?

5. Auf welche Weise soll zur Fertigstellung der Eisenbahnüberführung Karlshorst und der damit einhergehenden Umgestaltung der Straßenverkehrssituation bis Mitte 2014 die Sicherheit der Verkehrsbeteiligten an dieser Stelle sichergestellt werden?