Anfrage: Radfahren in der Wallensteinstraße

In die BVV-Sitzung am 24. Oktober 2013 bringt die SPD-Fraktion folgende Anfrage ein:

Das Ordnungsamt kontrolliert derzeit verstärkt Radfahrer, die auf dem Fußweg der Wallensteinstraße fahren, und verhängt Bußgelder. Die Bezirksverordnetenversammlung hat allerdings angesichts der Tatsache, dass Radwege auf der Wallensteinstraße mittelfristig nicht kostengünstig herzustellen sind, im Rahmen des Bürgerhaushaltes 2013, Vorschlag 13-99-20 unter dem Titel „Fahrradwege in Karlshorst ausbauen“ das Bezirksamt ersucht, diese Straße für Radfahrer befahrbar zu machen, indem beide Gehwege für den Radverkehr freigegeben und an der Ecke Tannhäuserstraße die Bordsteine abgesenkt werden. Ähnliche Vorschläge wurden auch in den letzten Monaten wieder in den Bürgerhaushalt eingebracht.

Vor diesem Hintergrund bitte ich das Bezirksamt um folgende Auskunft:

  1. Wann hat sich das Bezirksamt gegenüber der Verkehrslenkung Berlin um Freigabe der Bürgersteige der Wallensteinstraße für Radfahrer bemüht und wie ist der aktuelle Sachstand?