In die BVV-Sitzung am 28. August 2014 bringt die SPD-Fraktion folgenden Anfrage ein:

Durch Anwohner wird auf den schlechten baulichen Zustand des Gehweges der Ursula-Goetze-Straße in Karlshorst hingewiesen. Die Platten wurden offenbar nach umfangreichen Leitungsarbeiten der Telekom nicht wieder fachgerecht verlegt, so dass sie nun hochstehen und wackeln. Es besteht dadurch ein Unfallrisiko insbesondere für ältere Menschen, die hier wohnen und zum Teil auf Gehhilfen angewiesen sind. Das Bezirksamt wird daher um folgende Auskünfte gebeten:

1. Ist dem Bezirksamt der gegenwärtige Zustand des Gehweges in der Ursula-Goetze-Straße bekannt?
2. Was ist hier im Rahmen der Gefahrenabwehr zur Verbesserung der Situation seitens der zuständigen Abteilung des Bezirksamtes geplant?