Anfrage: Entwicklung der Wohn- und Verkehrssituation in Hohenschönhausen Süd

In die BVV-Sitzung am 22. August 2013 bringt die SPD-Fraktion folgende Anfrage ein:

Das Bezirksamt wird um folgende Auskunft ersucht:

  1. Im Entwurf der Bereichsentwicklungsplanung Wohnen (DS 0776/VII) wird das kurz- und mittelfristige Wohnungsbaupotential (mögliche Realisierung bis 2016 bzw. 2020) für Hohenschönhausen-Süd mit 2970 Wohneinheiten angegeben. Wie beurteilt das Bezirksamt vor diesem Hintergrund die zu erwartende verkehrliche Entwicklung insbesondere in der Konrad-Wolf-Straße?
  2. Welche konkreten Maßnahmen plant die BVG in der Konrad-Wolf-Straße, insbesondere im Hinblick auf die Einrichtung von Kap-Haltestellen?
  3. Hält das Bezirksamt eine Neuordnung der Kreuzung Konrad-Wolf-Straße/Weißenseer Weg einschließlich der Anordnung der Straßenbahnhaltestellen für erforderlich? Wenn nein, warum nicht? Wenn ja, inwieweit forciert es entsprechende Maßnahmen bzw. ist es in sie eingebunden?
  4. Hält das Bezirksamt angesichts der Vielzahl der in Hohenschönhausen-Süd in Planung bzw. in Realisierung befindlichen Bauprojekte – ehemaliges Amtsgericht, Wartenberger Straße/Gehrenseestraße, Konrad-Wolf-Straße/Degnerstraße, Konrad-Wolf-Straße/Weißenseer Weg u.a. – und der zu erwartenden Auswirkungen eine Zukunftskonferenz nach dem Vorbild der Veranstaltung in Karlshorst am 31. Mai 2013 für angebracht und wird es eine solche durchführen? Wenn nein, warum nicht?